Logo
Fosdinovo castello Malaspina

Schlösser und Festungen der Lunigiana


  • zu Fuß

  • Panorama

  • Bus

  • Durchschnittliche Dauer 3,0

Der Name Lunigiana stammt von der antiken, römischen Stadt Luni (lateinisch Lunensis Ager), damals an der Mündung des Flusses Magra, nahe des heutigen Sarzana gelegen. Der Hafen Lunis hatte eine derartige Bedeutung, dass dessen Name später auf das ganza Territorium übertragen wurde.

Gemeinsam mit unserem Stadtführer fahren Sie nach Fosdinovo. Hier besichtigen Sie die mittelalterliche Ortschaft und das Schloss der Malaspina, in dem sich vermutlich im Jahre 1306 der aus seiner Heimat verbannte Dante Alighieri aufhielt. Das Schloss mit seiner herrlichen Aussicht auf das Meer, den Appenin und die Apuanischen Alpen wird als das beste Beispiel militärischer Befestigungstechnik in der Lunigiana des vierzehnten Jahrhunderts angesehen. Im Anschluss Fahrt nach Sarzana, dem wichtigsten Ort der unteren Lunigiana. Besichtigung des historischen Zentrums mit der Kathedrale Santa Maria, die in ihrem Inneren das berühmte Kruzifix des Meisters Guglielmo beherbergt - das bis heute älteste bekannte Exemplar seiner Art in ganz Italien. Den Abscluss bildet die Aussenbesichtigung der Firmafede-Festung, die als einer der interessantesten Festungsbauten in ganz Ligurien angesehen wird.

Durchschnittliche Dauer: 3,0 Stunden

Preis: 135,00 € bis zu 20 Personen + € 2,00 für jede weitere Person

Eintritt: Castello Malaspina: € 5,50; reduziert €3,50 (18 - 25 Jahre); gratis bis 17 Jahre

Parlato