Logo
Prato

Der klassische Rundgang


  • zu Fuß

  • rollstuhlgängig

  • Durchschnittliche Dauer 2,0

Etruskischen Ursprungs, spielt Prato eine bedeutende politischen Rolle im mittelalterlichen Streit zwischen Pabst und Kaiser, eine Zeit, von der das von Kaiser Friedrich II von Hohenstaufen errichtete Kastell architektonisch Zeugnis ablegt. Im gleichen Zeitraum bildet sich Prato auch als Zentrum beutender Tuchmanufakturen mit weitsichtigen Kaufleuten wie Francesco Datini, dem berühmten Kaufmann von Prato. Die kulturelle und künstlerische Blütezeit Pratos liegt im 15. Jahrhundert, in der die Werke des Filippo Lippi, des Donatello, Botticelli und anderer Meister entstehen.

Unsere Stadtführung in Prato nimmt ihren Ausgang von dem imposanten Kastell Kaiser Friedrichs II von Hohenstaufen, eines der seltenen Beispiele staufischer Architektur in Zentralitalien. Wenige Schritte von hier erhebt sich eines der Hauptwerke des Renaissancezeitalters die Basilica Santa Maria delle Carceri, ein meisterliches Werk des Giuliano da Sangallo. Von hier aus spazieren Sie durch die Gassen des mittelalterlichen Stadtzentrums von Prato, wo sich alte Wohntürme erhalten haben und erreichen sodann den in romanisch-gotischem Stil errichteten Dom Santo Stefano mit seinen wertvollen Fresken des Filippo Lippi und einer von Donatello und Michelozzo geschaffenen Fassadenkanzel. Unsere Führung endet an der Piazza del Comune, dem politischen und wirtschaftlichen Zentrum Pratos, wo sich noch heute mittelalterliche Stadtpaläste befinden.

Durchschnittliche Dauer: 2,0 Stunden

Preis: 135,00 € bis zu 20 Personen + € 2,00 für jede weitere Person

Eintritt: Dom (Cappella Maggiore mit Fresken des Filippo Lippi: 5,00 €; 4,00 € (7 bis 14 und über 65 Jahre, Gruppen mit mehr als 10 Personen); 3,00 € (Schulgruppen)

Parlato